Polaron.de App-Übersicht Napo / Virtuelle Orgel-Apps de en

Esmuc V1

App-Version: 1.0
Napo-Version: 4.21

freigegeben 2018-05-24

Audiobus Compatible

Über die App

Esmuc V1 ist eine iOS-Anwendung, die es Ihnen ermöglicht, Pere Casulleras Sampleset der Gerhard Grenzing-Orgel der Escola Superior de Música de Catalunya, der Catalonischen Musikhochschule (siehe Wikipedia), auf bis zu zwei mit Ihrem iPad, iPhone oder iPod touch verbundenen MIDI-Klaviaturen und einem MIDI-Pedal zu spielen (iPad 2 oder besser wird empfohlen). Die App basiert auf dem Napo-Framework. Bitte lesen Sie die Napo-Dokumentation und insbesondere das Napo-Benutzerhandbuch, um seine Möglichkeiten und Beschränkungen kennenzulernen.

Im Interesse einer leichteren Bedienung auf kleinen Bildschirmen haben wir uns bei dieser App beim "authentischen" Spieltischmodus gegen bewegliche Registerschalter und für eine etwas abstrahiertere, flache Darstellung der Registerzüge entschieden.

Daß bei dieser Orgel der Tremulant auf die Pfeifen beider Manuale wirkt, die Oboè 8’ aber in einem eigenen Schwellkasten steht, kann gegenwärtig in Napo nicht abgebildet werden. Bis auf weiteres wirkt daher der Tremulant in der App nicht auf die Oboè 8’, jedoch läßt sich die Lautstärke dieses Registers unabhängig steuern. Diese Funktion kann in den MIDI-Einstellungen auf ein MIDI-Schwellpedal gelegt werden.

Die Esmuc-Orgel ist so entworfen und intoniert, daß sie schon in einem Raum mittlerer Größe, ohne viel Hall, ausgezeichnet klingt. Wir haben daher für diese App die Auswahl "Kurz" des iOS-Halls als Voreinstellung verwendet.

Über das Sampleset

Das Esmuc V1.00-Sampleset ist frei verfügbar unter http://samplesets.esmuc.info bzw. http://casacota.cat und kann zum Beispiel auch mit GrandOrgue verwendet werden. Es ist ungefähr 1.2 GB groß.

Beim Hören dieses Sets waren wir sofort begeistert vom Charakter der Register und der Qualität der Aufnahmen und sind daher höchst erfreut über und dankbar für die Erlaubnis, die WAV-Dateien und zusätzliche Fotos für die Esmuc V1-App zu verwenden.

Über die Orgel

Dieses zweimanualige Instrument der Catalonischen Musikhochschule wurde 2002 von dem renommierten Orgelbauer Gerhard Grenzing, siehe Wikipedia uand grenzing.com, erstellt. Es hat elf herrlich klingende Register:

1r teclat (unteres Manual, C-g3)
Flautat 8' Octava 4'
Dotzena 2 2/3' Nasard en 17a 1 3/5'
Ple III 1 1/3'
2n teclat (oberes Manual, C-g3)
Bordó 8' Flauta Xemeneia 4'
Quinzena 2' Oboè 8’
Schwellpedal für die Oboè
Tremulant (für beide Manuale)
Pedal (C-f')
Subbaix 16' Baix 8'
Koppeln
I - Ped II - I (C - c')
II - Ped II - I (c#' - g''')

Klangbeispiele

Komposition Link
Rob Peebles: J. S. Bach, Christ lag in Todesbanden, BWV 625 SoundCloud

Demo-Videos

Komposition Link
Michel Corrette, Menuet d'Exaudet YouTube
Michel Corrette, Concert de Flûtes YouTube
Jacob Paix, Ballo Angelese YouTube
Anonymous, A Galyarde YouTube